Der Stern von Bethlehem

Zu Weihnachten wird in den Planetarien dieser Welt immer wieder gerne das Thema "Stern von Bethlehem" gebracht, mit seiner klassischen Deutung, wonach im Jahr 7/6 v.u.Z (vor unserer Zeitrechnung) eine Dreifachkonjunktion der Planeten Jupiter und Saturn im Sternbild der Fische, bzw. 3/2 v. u. Z. Konjunktionen zwischen Jupiter und Regulus sowie Jupiter und Venus stattgefunden haben soll. Manche Quellen deuten den Stern von Bethlehem allerdings auch als künstlerische Ausschmückung, die rein gar nichts mit einer astronomischen Erscheinung zu tun haben.

Gab es nun tatsächlich einen Stern von Bethlehem, wenngleich auch nicht als Stern, sondern als Supernova oder gar echtem Kometen? Welche Rolle spielt die Bibel als Informationsquelle? Die folgenden links sollen einige der Fragen beantworten:

Das Matthäus-Zitat
Die Bibel als Quellenmaterial
Die Evangelien
Auslegung des Quellenmaterials
Probleme mit der Deutung
Was war denn nun der Stern von Bethlehem?
Feiern wir das „richtige“ Weihnachten?
Literatur


zurück zur Themenübersicht
zurück zur Homepage
© Manfred Holl, Impressum