APOLLO 2A

Die Besatzung:
primary crew: Walter Cunningham (commander), Donn Eisele (command module pilot) und Walter Schirra.
backup-crew: Frank Borman, Michael Collins, Thomas Stafford
Flug geplant: April 1967

Die Trägerrakete: Saturn 1b

Die Mission:
Ursprünglich war ein Testflug mit dem alten Block I des C/SM (command/service module) vorgesehen, noch in der alten Konfiguration als AS-205. Der Unterschied zum später bei den Mondflügen verwendeten Block II bestand im wesentlichen in einem erheblich höheren Gewicht des C/SM und dem noch fehlenden Ankopplungsstutzen für das lunar module. Später wurde dann diese Mission aufgrund der guten Testergebnisse bei Bodentests und Simulationen als unnötig angesehen und am 16. November 1966 vorläufig und am 22. Dezember 1966 dann endgültig gestrichen. Die crew um Walter Cunningham flog später mit der APOLLO 7.

zurück zur Übersicht
zurück zur Themenübersicht
zurück zur Homepage

© Manfred Holl, Impressum